Karina Gresch     Dipl. Shiatsu-Therapeutin     Löwengasse 23     8810 Horgen     079 504 07 65

 

Schröpfen

Schröpfen ist ein klassisches und bewährtes Ausleitverfahren, dass in der östlichen und westlichen Kultur schon seit Jahrhunderten angewendet wird. 

 

Durch Auflegen von Glaskugeln, entsteht ein Unterdruck, die Haut wird angesaugt, wodurch die Durchblutung lokal stark angeregt wird. Es werden unter anderem krankheitsverursachende Faktoren ausgeleitet. 

 

- Schröpfen hilft bei Verspannungen im Rücken und am Schultergürtel

- bei Muskelschmerzen und Bewegungseinschränkungen

- bei Atemwegserkrankungen und Thoraxschmerzen

 

Moxa

Wärme bewegt, während in Kälte alles erstarrt. Einen Schmerz erstarren zu lassen, kann kurzfristig guten Erfolg bringen. Der Schmerz ist sozusagen konserviert. Oft kommen so sehr alte Verletzungen bei kaltem Wetter wieder zum Vorschein...

 

Bei der Moxa-Therapie wird Beifusskraut oberhalb der schmerzenden Stelle oder eines Akupunkturpunktes abgebrannt. Die Wärme dringt tief unter die Haut und löst Schmerz und Stagnation.